è    Pelletkessel an den bestehenden Schornstein anschließen!  Aber Achtung: Fragen sie zuvor ihren zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister ! bezüglich der Eignung ihres Schornsteins und ob eventuell ein Kommunales Holzverbrennungsverbot existiert!

    Ihr Aufwand  

    è    eventuell muss der Ölbrenner mit einem Rauchgastermostat verriegelt werden 

  

è    Der Vorlauf des Pelletkessel an einen freien Vorlaufstutzen des Ölkessels anschliessen. Falls nicht vorhanden sind je nach Anlagensituation  eventuelle kleine Leitungsänderungen notwendig, die von einem Fachmann durchgeführt werden sollten, (Sicherheitsventil nicht vergessen!)

  

è    Den Rücklauf des Pelletkessels an den ersten oder zweiten Rücklaufstutzen des ÖL/Gas-Kessels anschließen, (eventuell ein T-Stück einbauen)

  

è    Es braucht nichts weiter an ihrer vorhandenen Heizungsinstallation verändert werden ! ! 

 

è    Wichtig: In die Verbindungsleitungen eine Rücklaufanhebung und eine Umwälzpumpe einbauen! (gibt es bereits in einer Einheit).

 

è    Prüfen ob alles dicht ist!

 

è    Pelletkessel nach Montageanweisung betriebsbereit machen. Von einem Fachkundigen die Stromversorgung herstellen lassen. Pellet in den bereitgestellten Vorratsbehälter füllen (Info Vorratsbehälter) – nach Anleitung starten und kontrollieren.

 

è    Mehr:    Wie Funktioniert das ?